Zugfahrt von Shkodra nach Elbasan (Albanien)

Albanien, August 2019


Das Zugnetz in Albanien wird seit Jahren auf Verschleiß betrieben.
Viele Streckenabschnitte wurden bereits stillgelegt, der Bahnhof in der Hauptstadt Tirana für eine neue Prachtstraße abgerissen.


Das Wagenmaterial besteht aus alten Wagen der Deutschen Bahn, welche bis Anfang der 2000er noch in Ostdeutschland fuhren, bevor sie aussortiert und nach Osteuropa verkauft wurden. Nachdem sie auch dort aussortiert wurden, landeten sie in Albanien.


Im August 2019 gab es noch drei betriebene Zugstrecken:

DurrësShkodër
06:3510:25
13:0016:50
ShkodërDurrës
06:0009:48
13:0516:35
DurrësElbasan
08:1510:58
13:0016:50
ElbasanDurrës
06:1008:57
13:5316:36
DurrësKashar
07:0507:47
14:3015:13
17:0017:43
KasharDurrës
07:2008:04
08:3009:30
15:3016:12

Nach dem Erdbeben im November 2019 wurden alle Verbindungen vorrübergehend eingestellt.
Im Januar 2020 wurde der Zugverkehr aufgrund von Treibstoffmangel noch nicht wieder aufgenommen.


© Veit Götz 2012 - 2020
Impressum
Datenschutz
Statistiken
Spenden